fbpx
Whatsapp Whatsapp
Telefon Jetzt Suchen

Haartransplantation bei Frauen

Haartransplantation bei Frauen

Glanzvoll, geschwungen und kräftig sollte es sein: das Haar einer jeden Frau. Seit Anbeginn der Zeit steht gesundes Haar für Vitalität und Gesundheit. Durchschnittlich 40 % der Männer und 20 % der Frauen sind jedoch vom diffusen Haarausfall betroffen und leiden unter dem lichter werdenden Haar.

 

Was verursacht den Haarausfall?

Haarausfall bei Frauen gilt oftmals als Tabuthema. Dabei ist bei ihnen ebenso wie bei Männern häufig eine Disposition des Hormons Dihydrotestosteron dht für den Haarausfall mitverantwortlich. Männer wie Frauen bilden das Hormon Testosteron. Eine Umwandlung dieses Hormons bildet das Hormon Dihydrotestosteron dht. Es ist maßgeblich für die Ausprägung der Körperbehaarung zuständig. Fehlt dieses Hormon oder ist es stark reduziert, kann sich dieser Mangel in Form von Haarausfall zeigen. Viele Personen leiden stark unter der vorherrschenden Problematik.

Doch es ist egal ob es zu einem anlagebedingten Haarausfall kommt, der Haarverlust durch Hormonprobleme, Verletzungen oder sogar durch eine Krankheit ausgelöst wird. Was beim Manne in der heutigen Gesellschaft in den meisten Fällen als normal angesehen wird, stellt für Frauen eine starke Einschränkung ihrer persönlichen Präsenz nach außen dar.


Doch wie macht sich der Haarausfall bei den meisten Frauen eigentlich bemerkbar?

Als Grundsatz gilt, dass bereits 50 % des Haupthaares als verloren gelten, bevor der Haarausfall überhaupt augenscheinlich auffällt. Ein Haarverlust mit bis zu 100 Haaren am Tag gilt als normal. Erst sind es nur vereinzelte Haare, die verloren gehen. Nach und nach summieren sich jedoch die Mengen der verlorenen Haare in der Haarbürste.

Ernst zu nehmende Schäden zeigen sich in den meisten Fällen durch stark lichter werdendes Haar und auch durch den kreisrunden Haarausfall, welcher sich durch sichtbare, kahle Stellen bemerkbar macht. Ebenso kann sich im Laufe des Haarverlustes eine hohe Stirn bilden. Oftmals sind nämlich vom Haarausfall auch die feinen Härchen betroffen, die unser Gesicht einrahmen.

Was jedoch, wenn auch durch ärztliche Hilfe, eine gesunde Ernährung und eingehender Ursachenforschung das Problem nicht behoben werden kann und irreparable Schäden aufgetreten sind?

Hier hat Estepera die Lösung für Sie – eine Haartransplantation bei Frauen.

Estepera bietet Ihnen die Möglichkeit, dieses sensible Problem wirksam in den Griff zu bekommen und die Haarpracht wieder aufleben zu lassen.

 

Wie läuft eine Haartransplantation bei Frauen ab?

Bei der Transplantation findet die FUE Methode (Follicular Unit Extraction) Anwendung. Hierbei handelt es sich um eine minimal invasive Technik auf dem neuesten Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse.

1. In einem eingehenden Beratungsgespräch mit unseren kompetenten Fachangestellten von Estepera werden alle Ihre offenen Fragen besprochen und Ihr allgemeiner Gesundheitszustand analysiert. Ferner wird die vorhandene Dichte Ihres Haarwuchses kontrolliert. Dies ist wichtig, um zu prüfen, dass genügend follikulare Haarpakete vorhanden sind, um die kahlen Stellen aufzufüllen.

Insbesondere nach Verletzungen oder Verbrennungen wird gemeinsam die vorhandene Hauptbasis begutachtet. Diese bildet die Grundlage einer erfolgreichen Transplantation.

2. Im Anschluss erhalten Sie von uns eine Aussage über den individuellen, voraussichtlichen zeitlichen Aufwand. In der Regel kann mit einer Behandlungsdauer von 5 – 8 Stunden gerechnet werden.

3. Nachdem Sie eine örtliche Betäubung erhalten haben, werden während der Behandlung, mittels haarfeiner medizinischer Entnahmeklingen, die follikularen Haarpakete gewonnen und in einer besonders nährstoffhaltigen Lösung bis zur Transplantation aufbewahrt.

Sie profitieren hierbei, dass nur ein kleiner Teil Ihrer Haare abrasiert werden muss! Die Haarpakete werden komplett mit der Wurzel entnommen.

Die Entnahmestellen der Haareinheiten sind so klein, dass sie durch das umliegende Haupthaar mühelos abgedeckt werden können. Dies ist auch bei Kurzhaarfrisuren der Fall. Zudem kommt es durch diese Entnahmetechnik nicht zur Narbenbildung.

4. Nachfolgend werden die zu transplantierenden Einheiten in die betreffenden Areale eingesetzt. Hierzu verwendet der Operateur spezielle, filigrane Klingen, mit denen sogenannte Slits (kleine Schlitze) in der Kopfhaut erzeugt werden. In diese minimalen Schlitze werden dann sorgsam die Grafts verpflanzt. Ein Vernähen ist, aufgrund der geringen Hautirritation nicht notwendig.

Das Besondere der FUE Methode ist, dass komplette Haarpakete entnommen werden, die aus 1 – 5 Haaren bestehen und sich eine gemeinsame Wurzel teilen. Diese werden zart perforiert, damit sich aus jedem einzelnen Haar neue Wurzeln bilden können. Durch diese Technik wird für unsere Patienten mittels einer Haartransplantation bei Frauen durch Estepera die größtmögliche Anwuchsrate mit dem bestmöglichsten Ergebnis erzielt.

Estepera – der starke Partner an Ihrer Seite, wenn es um die Haartransplantation bei Frauen geht.

Estepera | Haartransplantation Türkei Istanbul has 4.85 out of 5 stars | 134 Reviews on ProvenExpert.com